Andreas Pietsch

Seit mehr als zwölf Jahren bin ich mittlerweile in der Therapie-/ und Coaching Welt zu Hause und eines meiner Hauptanliegen ist es, dass Du ein sehr gutes Vertrauensverhältnis zu mir als Dein Therapeut und Coach hast. Meine Erfahrungen und Fähigkeiten in dieser Branche sind breit gefächert und so habe ich in den letzten Jahren eine Vielzahl an Aus-/ und Weiterbildungen im Bereich der Körpertherapie abgeschlossen, sowie eine große Anzahl an Coaching-Seminaren und Hypnose-Ausbildungen absolviert, um mich selbst immer wieder neu herauszufordern und mich stetig weiterzuentwickeln. In der vergangenen Zeit konnte ich bereits viele hunderte Menschen erfolgreich dabei unterstützen ein schmerzfreies und selbstbestimmt, gesundes Leben zu führen, in dem sie verstanden und auch gelernt haben die volle Verantwortung für sich und ihr Leben zu übernehmen.

Doch diese Entwicklung hat eine lange Vorgeschichte, denn ich war über viele Jahre hinweg seit meiner frühen Jugend selbst Schmerzpatient mit einer heftigen Leidensgeschichte. Mein Schmerz-Thema war über sehr viele Jahre die Diagnose Spannungs-Kopfschmerzen und Migräne. In meiner Jugendzeit waren diese Erscheinungen noch recht gut zu Händeln. Im jungen Erwachsenenalter allerdings, als deutlich mehr Stress in mein Leben kam, gab es unerträgliche Phasen mit teilweise längeren Ausfallzeiten. Ibuprofen habe ich Phasenweise gegessen wie Gummibärchen und unterschiedlichste körpertherapeutische Maßnahmen habe ich auch regelmäßig in Anspruch genommen. Alles jedoch ohne durchschlagenden Erfolg.

Heute nach vielen Jahren des ausprobieren und eigener therapeutischer Erfahrung habe ich Herangehensweisen entwickelt, um Schmerzpatienten individuell zu unterstützen und Möglichkeiten an die Hand zu geben, wie sie sich selbstverantwortungsvoll helfen können. Denn genau darum geht es, die vollständige Verantwortung für die eigene Gesundheit, sowie für das eigene Wohlbefinden zu übernehmen und eben nicht die Macht abzugeben, nicht in die Opferrolle zu schlüpfen in dem man sich in die Hände anderer begibt und die Kontrolle verliert. Unterstützung einzufordern ist der richtige Weg damit man sich selbst aus der Misere zieht. Die Verantwortung jedoch an die Ärzte und Therapeuten abzugeben und im Nachgang die Schuld auf diese abzuwälzen, wenn es einem nicht besser geht ist zwar einfach, aber auch sehr schwach und man begibt sich automatisch in die Opferrolle.

Meine eigenen Erfahrungen als Schmerzpatient und die Tätigkeit als Therapeut und Coach haben mich dahingehend geprägt, dass die überwiegende Anzahl an Schmerzdiagnosen eine Psycho-emotionale Ursache haben. Das bedeutet nicht, dass es auch strukturell nachweisbare körperliche Veränderungen gibt, jedoch sind für diese in den wenigsten Fällen physische Traumata verantwortlich. Was ich daraus resultierend lernen durfte war wie wichtig die mentale Gesundheit für unser allgemeines Wohlbefinden ist. Ungünstig ist eben nur, dass wir genau das nirgends beigebracht bekommen. Weder in der Schule noch von Ärzten oder anders wo. Gut ausgebildete Therapeuten, Trainer und Coaches, welche sich diesem Thema angenommen haben findet man zum Glück immer häufiger, jedoch fehlt den meisten Menschen überhaupt erstmal das Bewusstsein nach diesen Experten zu suchen.

Ich habe mich explizit diesem Thema angenommen und kann sowohl aus eigener schmerzlicher wie auch aus Therapeuten-/ und Coach-Erfahrung den Menschen einen enormen Mehrwert bieten und diese auch auf dem Weg zur Schmerzfreiheit und selbstbestimmten Gesundheit unterstützen.

Für mich ist das was ich beruflich mache, nicht einfach nur ein Job. Es ist für mich eine Berufung und meine Leidenschaft anderen Menschen die Möglichkeit zu bieten ein gesünderes, zufriedeneres und vor allem glücklicheres Leben zu führen.

Und das bekomme ich auch DANKBARER WEISE regelmäßig bestätigt.

Sofortkontakt

Tel.: 0160/5540075